(c) F.Neuhaus

Pflasterarbeiten an der Moorlandstraße

Nachricht 17. August 2021

So mancher mag sich gewundert haben, warum wochenlang ein Haufen Split neben dem Kirchturm lag. Die Kinder aus dem Kindergarten hat das nicht gestört: Sie hatten auf ihrem Weg in die Kita bzw. nach Hause einen Berg zum Klettern und Spielen gefunden. Und die Eltern fanden bestimmt später so manches Steinchen.
Vielleicht lag die Lösung des Rätsels um den Haufen Split näher, als sich Wochen später zwei Paletten Pflastersteine dazu gesellten. Sie können erahnen, wie es aktuell um Lieferzeiten für Baustoffe bestellt ist.
Der Grund für die Baumaterialien: Auf Geheiß der Stadt Osnabrück musste der Gehweg auf Höhe der Auffahrt zum Pfarrhaus neu gepflastert werden, denn eine Auffahrt mitsamt abgesenktem Bordstein müsse baulich erkennbar sein. Entsprechend war es nötig, das Pflaster zu verändern, damit auch jede und jeder sofort erkennt: „Aha, eine Auffahrt!“
Glücklicherweise haben wir in Ole Mehring einen jugendlichen Mitarbeiter, der aktuell eine Ausbildung zum Garten- und Landschaftsbauer macht und sich also in solchen Dingen gut auskennt. Ole gab dem Pastor den Auftrag, was er zu bestellen hatte (s. oben) und holte sich Hilfe von Janne, Michael, Lisa und Shahram. Dank dieser fleißigen Arbeiter und Arbeiterin war das Werk, den Gehweg entsprechend der städtischen Ordnung neu zu pflastern, innerhalb eines Tages geschafft.
Damit gehört das vermutlich seit 60 Jahren bestehende, einheitliche Klinkerpflaster, das bis dahin vom Pfarrhaus und entlang der Kirche bis zum Gemeindehaus lag, nun der Geschichte an. Aber immerhin dürfte nun jede und jeder erkennen, dass sich dort eine Auffahrt befindet.

Ein ganz großes Dankeschön geht an unsere fleißigen Helfer und Helferin, die vollen Einsatz gezeigt haben!

Pastor Matthias Groeneveld