(c) F.Neuhaus

Landesbischof Meister ruft zur Teilnahme an der Europawahl auf

Nachricht 15. Mai 2019
Europawahl

Was tut die EU für mich?

 „Die Herausforderungen unserer Zeit sind zu groß, um sie alleine, hinter nationalen Schranken zu bewältigen. Überall in der Welt werden neue Mauern errichtet. Auch in Europa sind sich längst nicht mehr alle einig, dass Menschenrechte und Demokratie unsere größten Errungenschaften sind“, so Landesbischof Ralf Meister. Er habe vor kurzem eine Lehrstunde über das Geschenk des Friedens in Europa bekommen. „Zum 100. Jubiläum des Waffenstillstandes, der den 1. Weltkrieg beendete, durfte ich in England in der Kathedrale von Ripon predigen. Vom Altar hing wie ein Parament der Union Jack, die Fahne Großbritanniens. Viele Soldaten in Uniform. Keine Heldenverehrung, aber ein Pathos, das mich überraschte. Dass ich als Deutscher in dieser Atmosphäre predigen durfte, hat mich tief bewegt. Am 26. Mai 2019 haben wir alle die Chance, Europa noch besser zu machen. Ich bitte Sie herzlich: Gehen Sie zur Wahl des EU-Parlaments und geben Sie Ihre Stimme einer Partei, die Europa zu stärken verspricht.“ Die Landeskirche hat in der vergangenen EU-Förderperiode rund 12,8 Mio. Euro für den Erhalt kulturgeschichtlicher Schätze, die Sanierung von Kirchen und Gemeinderäumen, den Ausbau von Treffpunkten und Bildungsangeboten erhalten, so Meister.

Die Landeskirche ist Partner des Bündnisses „Niedersachsen für Europa“, in dem sich Politik, Kirchen, Unternehmern und Gewerkschaften dafür  stark machen, über die Bedeutung der Europäischen Union für den Frieden, den Wohlstand und die Rechtsstaatlichkeit aufzuklären und zugleich zur Teilnahme an der Europawahl aufzurufen.  

Wer mehr wissen will:

Was tut die EU für mich? https://what-europe-does-for-me.eu/de/portal

Was die Landeskirche so macht:  z.B. Material für den Gottesdienst am Wahlsonntag: https://europa.wir-e.de/mitmachen

Hintergründe, Zentrale für politische Bildung: https://www.bpb.de/politik/wahlen/europawahl-2019/

Europawahl

Am 26. Mai 2019