(c) F.Neuhaus

Gruppen für Alle

Besuchsdienst

Wir unterstützen Pastor Groeneveld bei der Vielzahl der Geburtstagsbesuche, denen er allein zur rechten Zeit nicht nachkommen kann. Und wir sind Mittlerinnen. Wo es angezeigt scheint, oder wenn die Besuchten ein seelsorgerisches Gespräch wünschen, vermitteln wir einen Besuch von Herrn Groeneveld. Alle zwei Monate, jeweils Mittwoch nachmittags, kommen wir im Gemeindehaus zusammen zum Erfahrungsaustausch und zum Gespräch mit Pastor Groeneveld. Wir übernehmen anhand der vorbereiteten Listen die anstehenden Besuche. Dabei ist jede Mitarbeiterin frei in ihrer Zeiteinteilung.
Wir freuen uns, wenn unser Kreis größer würde. Frauen und Männer aus unserer Gemeinde, die Freude an Begegnungen mit Menschen haben, in Geduld zuhören können und verschwiegen sind, finden hier eine sinnvolle Aufgabe.

Ansprechpartner

Pastor Matthias Groeneveld
Tel.: 0541 7709 702

Bibelgesprächskreis- kritische Bibelauslegung inklusive

Seit Mitte der 1990er Jahre trifft sich diese 8 Mitglieder starke Gruppe monatlich einmal für jeweils ca. 90 Minuten.

Die Treffen beginnen mit der Begrüßung und der Vorstellung des jeweiligen Themas sowie dem Singen eines Liedes (sollte ein Mitglied Geburtstag gehabt haben, darf sich das Geburtstagskind das Lied wünschen). Es geht dann in die Lesung des Bibeltextes und die absatzweise Besprechung des Gelesenen. Der Abend endet mit einem Abendlied, dem Schlussgebet und Segen.

Den größten Umfang nimmt das jeweilige Thema des Abends ein, das entweder vom Pastor oder auch von Gruppenmitgliedern vorgestellt wird. So werden z.B. Predigt- oder Bibeltexte, aber auch Konfirmations- oder Trausprüche intensiv und kritisch beleuchtet. Hierbei ist die Anwesenheit des Pastors erforderlich, der Hintergrundwissen zum Verstehen der damaligen Zeit als auch Querverweise der Bibel vermittelt.

Bei einigen Treffen kommt der durch den Pastor moderierte „Bibliolog“ zum Einsatz, bei dem die Teilnehmer sich in die biblischen Gestalten hineinversetzen. So wird die Geschichte lebendig, eigene Erfahrungen dürfen dabei eine Rolle spielen und werden ausgetauscht, so dass alle von den Erfahrungen anderer etwas für sich mitnehmen können. Es versteht sich von selbst, dass diese Erfahrungen vertraulich behandelt werden und im geschützten Raum dieses Bibelgesprächskreises bleiben.

Wer Interesse an intensiven und kritischen Bibelauslegungen hat oder weitere Informationen benötigt, wendet sich gerne an Ulrich Pesch (Tel.: 0541-187915) oder Pastor Matthias Groeneveld (Tel.: 0541-7709702).

Ansprechpartner

Ulrich Pesch
Tel.: 0541 187915

Pastor Matthias Groeneveld
Tel.: 0541 7709 702
(c) G. Bretz

Meditatives Tanzen

Seit vielen Jahren wird in unserem Gemeindesaal das meditative Tanzen angeboten. An jedem ersten und dritten Montag des Monats trifft sich die Gruppe unter der Leitung von Brigitte Görner jeweils um 20 Uhr im Gemeindehaus.

In strukturierten Formen, freiem Tanz und meditativen Elementen werden Schritte gewagt, die zur Ruhe und zur Ausgeglichenheit führen. Die Tanzabende stehen immer unter einem bestimmten Thema und sind oftmals auf die jeweilige Jahreszeit bezogen. Themen sind u.a. „Frühlingserwachen“, „Wasser, Quelle des Lebens“, „Wachsen, wie ein Baum“ oder auch „Danken und Teilen“. Hierbei geht es nicht immer nur ruhig und besinnlich zu, sondern es werden auch schwungvolle oder recht schnelle Tänze getanzt – je nach Thema und was die Teilnehmer nachfragen.

Ein Ziel des meditativen Tanzes ist es beispielsweise aus der eigenen Mitte zu leben, den alltäglichen Zugang zur eigenen Quelle zu finden, der bestärkt und ermutigt, sich auch für die Rechte aller Menschen einzutreten.

Eine tolle Atmosphäre erwartet jeden, der sich von diesem Angebot angesprochen fühlt. Wer diese Art des Tanzens erfahren möchte, ist herzlich eingeladen.

Ansprechpartnerin

Brigitte Görner
Tel.: 05404 3894

Spieleabende

Zu unserem gesellig-launigen Spieleabend treffen wir uns an jedem 1. Freitag im Monat. Start ist jeweils mit einem gemeinsamen Abendessen, für Getränke ist gesorgt. Überschüssige Beträge kommen zu gleichen Teilen unserer Gemeinde und unserer Partnergemeinde Limbazi in Lettland zugute. Wir spielen Gesellschaftsspiele wie z.B. Skippo, Mensch ärgere dich nicht, Phase 10 oder Doppelkopf. Neue Spiele sind herzlich willkommen.

Ansprechpartnerin

Ulrike Gebauer
Tel.: 0541 187693

Kraftraum Matthäus

Lichtspiegelungen in Matthäus
 Lichtspiegelungen in Matthäus (c) Neuhaus

...ist gestartet als Experiment im Frühsommer 2018. Unser besonderes Krafttraining für die Seele geht weiter mit „Nächste Haltestille – hier und jetzt“. Die nächsten Termine und Hintergrundinfos:


Wann?        dienstags, 19.15–19.45 Uhr, am 10.9. | 24.9. | 22.10. | 5.11.
Wo?             Altarraum der Matthäuskirche, Moorlandstraße 65
Was?           Ritual der Besinnung und Kontemplation

Liebe Trainingsgruppe Kraftraum,
„Nächste Haltestille – hier und jetzt“ ist ein liebevoll gestaltetes ökumenisches Heft aus Osnabrück, das Impulse für Besinnungsräume im Alltag gibt. Einige daraus möchten wir während der kommenden Kraftraum-Runde aufgreifen und mit Euch verschiedenen Klängen des Wortes „halten“ lauschen. Dieses Wort inspiriert in Variationen alle Impulse des Hefts.
Wer mag, kann sich die "Halte-Stille" (5 €) im Forum am Dom oder in der Dombuchhandlung gegenüber kaufen. Wir freuen uns, Euch wieder zu treffen - und wir freuen uns auf neue Gesichter - also gerne auch weiterleiten an andere Interessierte!

Liebe Grüße von
Eva, Beate, Brigitte und Maike

Anmeldung:
...muss nicht, kann aber gerne an eva.guese@gmx.de oder im Gemeindebüro, Moorlandstraße 63, 49088 Osnabrück, 0541-7 70 97 01, Bürozeiten: Di. - Do.: 9.00 bis 12.00 Uhr).  Bitte – wenn möglich – eine Decke, ein Meditationskissen oder eine andere Sitzunterlage mitbringen. Es ist auch möglich, auf einem Stuhl zu sitzen.

Zur Stille kommen und Kraft schöpfen in der Kirche
Warum machen wir das und wie läuft das ab? 

Der  leuchtenden Kirchenraum Matthäus steht für alle Menschen offen, die mit uns regelmäßig meditieren möchten – welcher Raum könnte für spirituelle Übungen  besser geeignet sein als ein Kirchenraum.

Ablauf:
Nachdem wir ab 19 Uhr in Ruhe angekommen sind, gibt es im Altarraum ein feststehendes Ritual aus meditativem Singen, einem Impuls, 10 Minuten Sitzen in Stille und einer Körperübung. Begleitet wird das Ritual durch ein persönliches Büchlein. Es enthält die Lieder, Texte und viele freie Seiten für eigene Gedanken. Gemeinsam mit einer Meditationskerze soll es dabei unterstützen, auch zuhause ein Ritual der Stille bewusst zu gestalten und zur Routine werden zu lassen. Durch die Treffen in der Gruppe fällt es leichter, eine Routine zu entwickeln. 

Hintergrund:
Viele Untersuchungen belegen, dass regelmäßige Meditation gesundheitliche Vorteile bringt. Es ist erwiesen, dass so der Gehirnbereich, der für den Umgang mit Gefühlen zuständig ist, besser durchblutet wird. Der Umgang mit Stress, Ängsten, Depressionen gelingt besser. Aktive Entspannung einzuüben hilft bei einem gesunden Leben. So nehmen unsere Empathie, unser Mitgefühl und unser Verständnis für andere,  aber auch für uns, zu.
Wir sind sicher, dass Seele und Geist von einem Routinetraining profitieren können. Genau wie wir im Reha-Sport oder im Fitness-Center Muskelgruppen trainieren und nach und nach Erfolge spüren, tut es uns gut, auch Konzentration in Stille zu trainieren, ganz zur Ruhe zu kommen und z.B. in Stille zu sitzen.
„In Übung bleiben“ – das ist in vielen Lebensbereichen wichtig. Sport, Musik, Fremdsprachen, ja, auch in Liebesbeziehungen. Wollen wir hier dauerhaft Erfolge erreichen, ist regelmäßiges Üben und Beharrlichkeit wichtig. Auch unser spirituelles Leben profitiert davon, eine Routine der Besinnung einzuüben. In vielen Religionen der Welt gibt es kontemplative, meditative Traditionen, auch im Christentum. An diese knüpft „Kraftraum Matthäus“ an. Dies hilft dabei, jeden Tag bewusst zu gestalten und z.B. mit positiven „Einreden“ (Anselm Grün) heilsame Gedankenhaltungen zu bestärken. Martin Luther sagte dazu: 

„Das christliche Leben ist nicht ein Frommsein, sondern ein Frommwerden, nicht Sein, sondern Werden, nicht Ruhe, sondern eine Übung.“

Anleitung: Eva Güse, Maike Kosin, Brigitte Neuhaus, Beate Vennemann und Weitere.

Ansprechpartnerin

Eva Güse
Tel.: 0541 4 09 58 69

Yoga: Ein alltagstauglicher Weg zur Besinnung

Yoga
(c) G. Bretz

Seit ca. 2015 findet an jedem Freitag in der Zeit von 10.15 Uhr bis 11.45 Uhr unter fachgerechter Anleitung der ausgebildeten Yogalehrerin Ursela Möller eine Yoga-Übungseinheit im Gemeindezentrum (Raum „Arche“) statt. Hier werden aus dem Bereich „Hatha-Yoga“ sanfte körperbezogene und für jede(n) Teilnehmer*in maßgeschneiderte Übungen erlernt.

Der gesundheitliche Nutzen ist enorm: Neben Stärkung der Wirbelsäulenmuskulatur werden auch die inneren Organe angesprochen. Atem-, Entspannungs-, Dehn- und Konzentrationsübungen helfen dabei, sich im „Hier und Jetzt“ zurecht zu finden, anstatt sich mit der Vergangenheit oder Zukunftsängsten zu beschäftigen.

Die Teilnahme steht allen Interessierten aller Geschlechter offen, die auf der Suche nach einem alltagstauglichen Weg der Besinnung sind und sich auch spirituell führen lassen möchten. Neuzugänge sind jederzeit herzlich willkommen.

Für nähere Auskünfte steht Ursela Möller unter Tel.: 0541-7703198 gern zur Verfügung.

Ansprechpartnerin

Ursela Möller

Tel.: 0541-7703198